Vereinsnachrichten

Trainieren oder einfach nur einen Spielpartner finden:
 jeden Freitag ab 18:00 in der Alten Schule, 12489 Berlin- Adlershof, Dörpfeldstrasse 54

Wir laden ambitionierte Schachfreunde jeder Stärke ein, bei uns mitzuspielen !

News:

Turbine Berlin gegen die Nationalmannschaften der Schweiz und Nigeria!

Nun, zugegeben die Mannschaften spielten nicht auf dem gleichen Platz und auch nicht in der selben Sportart. Aber immerhin zeitgleich. Als bei der WM der Ball rollte, wurden bei Turbine Berlin der diesjährige Adlershofer Schachsommer angepfiffen. Spieler aus sechs Vereinen trafen sich zur ersten Runde der Blitzmeisterschaft.Im Gegensatz zum Fußball blieben Überraschungen aus.
Matthias Hahlboohm von der TSG setzte sich auch gegen Wolfgang Kössler (Turbine) und Thomas Mahling (Mattnetz) durch.
Für die Schachfreunde, die es etwas geruhsamer mögen, startet am kommenden Freitag (29.6.) die erste Runde der Schnellschachmeisterschaft.
Übrigens: das Startgeld fließt zu 100% in den Preisfonds!
Und noch eine Anmerkung: Wolfgang vertritt als einziger Berliner in der deutschen Nationalmannschaft der Gehörlosen unsere Farben bei der Mannschaftsweltmeisterschaft, die im nächsten Monat in Manchester stattfindet.
FV
 Wolfgang Kössler
Wolfgang Kössler

Norway Chess, R3: Magnus besiegt Levon und knackt 2850

Magnus Carlsen besiegte Levon Aronian in einer Partie, die Peter Svidler als “zutiefst beeindruckend” bezeichnete, 

damit hat er nun nach nur drei Runden bei Altibox Norway Chess 2018 einen vollen Punkt Vorsprung auf das Feld.

Mit diesem Ergebnis übertraf Magnus auch 2850 auf der Live-Eloliste, während die neun anderen Spieler bisher noch keine Partie gewonnen haben.

Es lag nicht daran, dass sie es nicht versuchten: alle vier anderen Partien waren interessant, mit reichlich Feuerwerk bei Mamedyarov-Karjakin.

Quelle: chess24





Mitgliederversammlung


 Am Freitag, den 25. Mai, wurde zur Wahlversammlung eingeladen und (fast) alle kamen.
Als Gast konnte der Vorsitzende des SSV Rotation Berlin, Stefan Weigel, begrüßt werden.
Besondere Beachtung fand das Grußwort von Carsten Schmidt, dem Präsidenten des Berliner Schachverbandes.
Unter der launigen Leitung von Dr. Jens Fleischhut wurde die anspruchsvolle Tagesordnung abgehandelt.
Einstimmig wurden dem Vorschlag, die Leitung und den Kassierer zu entlasten, entsprochen.
Diskussionsbedarf riefen die Anträge zur  Turnierordnungänderung der Vereinsmeisterschaft und
eine moderate Erhöhung des Mitgliedbeitrages hervor. Beiden Vorschlägen wurde zugestimmt.
Nach dem Vorstellen der Kandidaten wurde die Wahl der Leitung  vorgenommen.
Das Ergebnis war einstimmig. Namen und Funktionen können unter Kontakt  eingesehen werden.
Schwerpunkte der zukünftigen Arbeit sind u.a. die Nachwuchsausbildung und das Erwachsenentraining.
Für die Durchsetzung des Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wurde ein Schachfreund gewonnen.
Im Namen der neuen Leitung wurde dem bisherigen Vorsitzenden, Richard Pincus, für die geleistete
 Arbeit herzlicht gedankt. Danach wurden die neuen Eckpunkte der  Aufgabenfelder vorgestellt.
Am 15. Juni findet die konstituierende Leitungssitzung stadt.
Danach wurde das gewohnt leckere Buffet eröffnet. 

F.V.



Adlershofer Schachsommer 2018

Ausschreibung:

Auch in diesem Jahr laden wir wieder ein zur

5. Offenen Adlershofer Meisterschaft im Blitz- und Schnellschach

Termine:   Blitz                      22.06., 13.07.,03.08., 24..08., 07.09.


                Schnellschach       29.06., 20.07.,10.08., 31.08., 14.09.

Spielstätte: Kulturzentrum „Alte Schule“

Dörpfeldstrasse 54 , 12489 Berlin -Adlershof

Anmeldung: vor Spielbeginn bis 18:15 Uhr

Bedenkzeit: Blitz 3min + 2 sek

16 Runden Schweizer System

Schnellschach 15 min

7 Runden Schweizer System

die drei besten Tagesergebnisse werden gewertet

Startgeld: 2,-€ pro Abend

Titelträger frei

Preise: Geldpreise, Pokal, Urkunden

Teilnehmerzahl: max . 30



Botho Wiele           04.7.
Berthold Dieter      20.7.

Christian Grasse    23.7.
Hardwig Schulze    31.7.

    



Dieter Buchthal und Stefan Weigel belegten bei der Deutschen Familienmeisterschaft einen guten Platz im Mittelfeld .

Berliner Schachmeisterschaft der Hoch- und Fachschulen                          
                 
Bilder und Ergebnisse :

Sieger mit 7 aus 7 wurde Dr. Mihail Chatzidakis (SF 1903 Berlin, TWZ 2340)
den zweiten Platz belegte Jonnanes Florstedt (SF 1903 Berlin, TWZ 2289)
Dritter wurde Jakob Hartmann (Königsjäger Süd-West, TWZ 2212)
beste Spielerin Joanna Mielczarek (SC Friesen Lichtenberg, TWZ 1581)
bester vereinsloser Spieler Uli Huemer
Mannschaftsmeister wurde die Humboldt-Universität
Vizemeister die Technische Universität
Dritter wurde die Freie Universität


Einzelheiten unter
uni-schach-berlin.de