6. MannschaftAufstellung Termine 

601 Jens Fleischhut 1406-11
602 Werner Krause 1296-114 1625
603 Dieter Buchthal 1242-15
604 Siegfried Liebold 1166-75 1430
605 Kirsten Neumann 1094-7
606 Christian Grasse
607 Arturo Pantoja
1. Runde
2. Runde
3. Runde
4. Runde
5. Runde
6. Runde
7. Runde
8. Runde
9. Runde
15.10.
19.11.
03.12.
17.12.
14.01.
28.01.
18.02.
11.03.
22.04.



Ausführliche Ergebnisliste der BMM Klasse Klasse 4 MIX hier.
Spielberichte:
1. Runde:



Der erste BMM-Sonntag liegt nun hinter uns.
Da die 6. Mannschaft vollzählig und pünktlich am Spielort war, konnten wir ganz entspannt die Mannschaft aufstellen.
Bernd half wie geplant in der 5. Mannschaft aus. Die anderen Jungs bildeten unsere Mannschaft. Da sich Heinz Böhm verspätete, ließ auch ich mich noch in der 5. Mannschaft nieder und hatte es am einfachsten: mein Gegner kam nicht.
Da hatte ich Zeit ein bisschen zuzusehen.
Am schnellsten war Arturo fertig. Er hatte einen Schüler als Gegener, der rasend schnell die Eröffnung aufs Brett zog. Dann wurde viel abgetauscht, wobei Arturo mit einem Bauern mehr ins Endspiel ging. Der Schüler bot Remis, Arturo entschied weiterzuspielen und nach gefühlt nicht einmal 10 Minuten war der Schüler matt. 1:0
Christian hatte es etwas schwerer. Er kämpfte sich durch mehrere Schachgebote und gewann auf einmal einen Läufer. Leider konnte er seinen Springer dann doch nicht behaupten und erkämpfte ein Remis. 1,5:0,5
Siggi hatte es nicht leicht. Ständig hatte er gegen den Doppelangriff der gegnerischen Türme auf der h-Linie zu kämpfen. Und die Dame drohte diadonal von der anderen Seite. Nach seiner Aussage hatte er zwischenzeitlich sogar eine Figur gewonnen, doch insgesamt war er leider dem Gegner unterlegen. 1,5:1,5
Dieter spielte sehr ruhig, gewann erst einen, dann zwei und schließlich sogar 3 Bauern. Den gegnerischen Turm hatte er handlungsunfähig eingeklemmt und erkämpfte sich solide den Sieg. 2,5:1,5
Nun spielten nur noch Jens und Werner.
Jens hatte leider eine Qualität eingebüßt, dafür mindestens einen Bauern mehr. Es sah eigentlich nicht gut aus, doch dem Gegner ist ein gravierender Fehler unterlaufen: Er stellte den Turm hinter den König auf die schwarzfeldrige Diagonale und Jens hatte den schwarzfeldrigen Läufer und nutzte das eiskalt aus. Der Turm wäre weg gewesen, der Gegner musste aufgeben. Und Jens hat Glück gehabt. 3,5:1,5
Werner spielte am längsten. Kurz vor dem 40. Zug hatte sein Gegner sogar etwas Zeitnot. Es blieben ihm nur 10 Sekunden übrig, die er mit in die Züge 41+ nahm. Werner hatte im Endspiel einen Springer für 2 Bauern, aber die gegnerischen Bauern waren auf zwei Flügeln aktiv. Ein Weg war nicht zu finden und so nahm er das Remisangebot des Gegners gern an. 4:2
Herzlichen Glückwunsch allen Beteiligten zum Mannschaftssieg.
Nicht vergessen werden soll Bernds Partie. Er gewann in der 5. Mannschaft nach einem ruhigen soliden Spiel. Er hatte als Gegner einen etwas älteren Schüler (als der von Arturo), der in der Eröffnung gut mithielt und auch im Mittelspiel lange kämpfte.
 Kirsten

                                                                   
3. Runde                 Schwarz-Weiß  Lichtenrade 4 - RG Rotation Turbine Berlin  6