3. Mannschaft: Aufstellung Termine 




Platz Mannschaft Sp MP BP
1. SF Nord-Ost Berlin 6 7 12 26,5
2. SG Lichtenberg 5 7 10 26,5
3. SC Zugzwang 95 7 7 10 25,0
4. SV Turbine Berlin 3 7 10 24,5
5. SC Friesen Lichtenberg 5 7 8 20,0
6. SV Motor Wildau 2 7 7 21,0
7. TSG Oberschöneweide 7 7 6 20,5
8. SG Weißensee 49 4 7 4 19,0
9. Chemie Weißensee 5 7 2 16,5
10. SV Mattnetz Berlin 6 7 1 10,5
Ausführliche Ergebnisliste der BMM Klasse 4 Ost hier.

Spielberichte:  Berichterstatterin : Kirsten Neumann
1. Runde
Nun ist der erste Spieltag bewältigt und das mit einem guten Ergebnis.
Vorher gab es noch ein bisschen Aufregeung, weil die 1. Mannschaft neuerdings unten spielt und so den
neu hinzugekommenen Analyseraum nutzen kann, der gleichzeitig als Getränkequelle dient.
Es mussten also schnell Bretter und Uhren von oben nach unten und
umgekehrt ziehen.
 
Bis 9:00 Uhr war aber alles fertig und los ging's.
Siggis Gegner ist leider nicht gekommen, für uns also schnell ein erster Punkt. Dann hat Matthias
verloren, damit stand es wieder gleich. Die restlichen 4 Partien liefen dann eine ganze Weile lang.
Leider war ich in meine so vertieft, dass ich mir keine andere ansehen konnte. Als mein Gegner aufgab,
bekam Arturo ein Remisangebot, welches er gern annahm, weil er vorher doch schon arg zu kämpfen hatte.
Es stand also 2 1/2 zu 1 1/2. Dieter stand sehr solide und setzte seinen Gegner dann bald Matt.
Christian musste ebenfalls sehr kämpfen und freute sich im Endeffekt über ein Remis.
Damit haben wir 4:2 gewonnen und ich danke allen für ihr Kommen und ihren Kampfgeist.
2. Runde
 
Am Sonntag hatten wir nun unser 2. Spiel. Gemeinsam mit der 2. Mannschaft traten wir in Lichtenberg an.
Dadurch dass die 2. Mannschaft Verstärkung hatte, konnten unsere restlichen 5 Spieler auch in der 3. Mannschaft antreten.
Leider konnte ich keines der anderen Spiele richtig beobachten, weil meine Partie am längsten dauerte.
Daher kann ich nur so viel sagen, dass Werner relativ schnell gewann. Dann sagte auf einmal Siegfried rechts neben mir "Matt",
der nächste Punkt für uns. Zwischendurch schielte ich dann nach links und sah, dass Christian eine Figur mehr hatte und
später dann auch noch Bauern. Da hatte die Gegnerin keine Chance mehr. Matthias hat auch lange gekämpft,
musste dann aber aufgeben. Und nach insgesamt 4 Stunden gab mein Gegner auf, weil er meine beiden Freibauern
nicht mehr fangen konnte. Wir haben also 4 Punkte bei nur 5 Mann geholt, das ist großartig.

3. Runde
Unser Sonntag war ja ganz schön turbulent.
Schon nach kurzer Zeit hatten erst Christian, dann Dieter gewonnen.
Da ich schwer mit meiner Partie beschäftigt war, habe ich kaum mitbekommen,
dass Arturo und Siegfried als nächste fertig wurden, beide haben leider verloren.
Nun spielten nur noch Werner und ich. Werner musste sich als nächster geschlagen geben.
Genau in dem Moment bot mir mein Gegner Remis an. Es war für mich auch eine klare Remisstellung,
aber beim Stand von 2:3 musste ich es versuchen - und habe es vergeigt.
So haben wir nur 2:4 gespielt. Aber am 09.12. in Wildau haben wir unsere nächste Chance.
 
4. Runde

 
Heute hat es ja richtig gut geklappt! Niemand hat verloren.
Meine Partie war unspektakulär, schon nach 14 Zügen war mein Gegner matt, das war der erste Punkt.
Ich habe mich gleich mal umgesehen und Siggi war fleißig beim Materialsammeln. Wenige Minuten später hat er gewonnen.
Bei den anderen sah es auch gut aus, nur Christian hatte in dem Moment eine Figur weniger, aber kämpfte gut.
Dann gewann Dieter und Arturo hatte bald ein sicheres Remis auf dem Brett, hat es dann noch voll ausgespielt.
Christian holte sich inzwischen die Figur zurück und spielte ebenfalls Remis. Nun kämpfte nur noch Werner.
Er stand immer gut, sein Gegner opferte zwischendurch einen Springer, kämpfte sich dann aber ins Spiel zurück.
Nach mehreren Schachgeboten von beiden endete auch dies Partie Remis.
Es war ein schöner Sonntag, wir haben 4,5 Brettpunkte geholt.
 

5. Runde
Wir waren zwar nur vier, haben aber prima gekämpft und wurden mit einigen Pünktchen belohnt.
 
Ich hätte vielleicht mehr rausholen können, aber als dann alles abgetauscht war, habe ich Remis angeboten.
Als ich mich dann das erste Mal umsah, hatte Siggi schon längst gewonnen. Sehr schön.
Christian stand ausgeglichen, die Stellung war allerdings nicht ganz so übersichtlich. Die Verteidigung
des eigenen Materials stand bei beiden Seiten an, so dass keiner einen echten Angriff fand, Remis.
Werner hingegen hatte für seine Türme die H-Linie erobert, strahlte mit dem weißfeldrigen Läufer und der
Dame auf den Königsflügel und brachte Schritt für Schritt den Gegner zum Schwitzen. Ganz ruhig gewann er
bei einem größeren Abtausch erst einmal die Qualität, dann noch einen Läufer und schließlich wurde es ein Matt.
 
Wir haben zu viert 3 Punkte geholt!
 
 
6. Runde

 Heute trafen wir nun auf den Staffelersten und es wurde sehr spannend.
Siggi gewann kampflos, weil sein Gegner krank war.
Nach der Analyse meiner Partie mit Michael muss ich sagen, dass ich es hätte besser machen müssen.
So wurde es nur ein Remis.
Dann hatte ich das erste Mal Zeit, auf die anderen 4 Partien zu schauen. Bei allen stand es ausgeglichen
und Dieter holte das nächste Remis. Kurze Zeit danach hatte Jens einen Bauern verloren,
holte aber trotzdem das nächste Remis.
Christian und Werner spielten noch. Beide standen etwa ausgeglichen und Christians Partie endete dann auch Remis.
 
Werner hatte es psychologisch am schwersten von uns. Sein Gegner hatte gefühlt nach 10 Minuten Remis geboten.
Da war natürlich noch nichts los auf dem Brett und Werner hat in meinen Augen richtig abgelehnt.
Allerdings steht man ab da schon ein bisschen unter Druck, was der Gegner sicher mit dem vorschnellen Angebot erreichen wollte.
Es lief eigentlich auch auf ein Remis raus, aber eine Unkonzentriertheit kostete Werner den Turm und das reichte dem Gegner zum Sieg.
 
Wir haben also 3:3 gespielt und auch Werner soll sich bitte nicht weiter ärgern.
Wir haben einen Mannschaftspunkt gegen den Staffelersten geholt.
 
Ab jetzt kommen nur noch "leichtere" Gegner. Ich bin optimistisch, dass wir da noch so manches Mannschaftspünktchen holen.